Last Minute Weihnachtsgeschenke

Frau kauft im Internet Last Minute Weihnachtsgeschenke
Wo kann man Last Minute Weihnachtsgeschenke besorgen?
Foto © Mita Stock Images

Jedem von uns ist es mindestens schon einmal passiert. Wieder einmal haben wir mit dem Besorgen der Weihnachtsgeschenke bis zur letzten Minute gewartet, gehofft dass einem spontan die besten Ideen einfallen oder waren einfach nur zu bequem, rechtzeitig nach dem passenden Präsent zu suchen. Neidvoll blickten wir auf diejenigen, die sich schon in aller Ruhe ans Verpacken der Geschenke machten, während wir noch immer nicht wussten, WAS wir schenken sollten.
Hier erfahren Sie, wie Sie keinesfalls in vorweihnachtlichen Einkaufsstress verfallen, sondern mit Freude der besinnlichen Adventszeit entgegenblicken können.

Wo kann man Last Minute Weihnachtsgeschenke besorgen?

Typische Ziele vieler Verzweifelter sind die großen Einkaufscenter am Heiligabend. Hier hat man eine große Auswahl und hofft das Richtige zu finden. Aber auch einige Onlineshops haben sich auf Spätkäufe kurz vor Weihnachten eingestellt. So versprechen einige Shops eine garantierte Lieferung am Heiligabend, wenn man bis zu einem bestimmten Datum bestellt. Das hat den Vorteil, dass man zu Hause in Ruhe alles auswählen kann und dann nur ein Knopfdruck nötig ist, um zu bezahlen. Noch besser: Oft kann man eine abweichende Lieferadresse angeben und das Geschenk gleich zu der Person schicken lassen für die es bestimmt ist. So hat man kaum Weihnachtsstreß!

Beliebte Last Minute Weihnachtsgeschenke

  • Parfum und Kosmetikartikel
  • Pralinen und Süßwaren
  • Gutscheine
  • Weihnachtsartikel wie Gestecke, Figuren
  • Präsentkorb

Last-Minute Geschenke vermeiden

Auch wenn es einige als störend empfinden, wenn im Oktober schon die Weihnachtsdekoration aus den Schaufenstern lugt und der Versandhandel Weihnachtskataloge versendet, aber je früher Sie mit dem Besorgen der Geschenke beginnen, umso mehr Zeit bleibt Ihnen und Sie müssen nicht notdürftig etwas besorgen, dass dem/der Beschenkten nicht gefällt. Frauen haben den Trend zum früheren und somit stressfreien Besorgen der Geschenke bereits entdeckt, Männer hingegen gehören nach wie vor zu den Last-Minute-Shoppern. Machen Sie auf alle Fälle rechtzeitig eine Checkliste, WEN Sie alles beschenken möchten, denn oft vergisst man irgendjemand und muss in letzter Minute ein passendes Geschenk aus dem Ärmel zaubern.

Schenken kann so einfach sein

Wichtig ist es auch, sich schon im Vorfeld Gedanken zu machen, wem Sie WAS schenken. Hören Sie schon das ganze Jahr über hin, wenn jemand einen Wunsch äußert und notieren Sie diesen gleich. Hoffnungen, dass man sich die Geschenksidee ohne Notiz merkt, werden dann spätestens einige Tage vor Weihnachten wieder zerstört. Tauschen Sie sich auch mit anderen aus. Oft haben auch Geschwister, Freunde oder Kollegen einen guten Tipp für ein Geschenk. Teilen Sie mit, was Sie schenken und holen Sie sich auch Anregungen. Lassen Sie sich nicht von den typischen Gutschein- und Geldschenkern beeinflussen. Ein Gutschein für ein Geschäft oder Einkaufszentrum ist dem Verschenken von Geld gleichgestellt und wird meist nur von einfallslosen und bequemen Menschen verschenkt. Viele verschenken Gutscheine, aber kaum jemandem werden Sie damit eine wahre Freude bereiten können. Über liebevoll ausgesuchte Unterwäsche freut man sich beispielsweise bestimmt mehr als über die typischen grün-goldenen Gutscheinmünzen.

Stopp mit Geschenken kurz vor Ladenschluss

Um dem stressigen Rummel in den Geschäften zu entgehen, sollten Sie das Einkaufen an Weihnachtssamstagen oder Adventssonntagen besser meiden. Nehmen Sie sich lieber einen Tag Urlaub und besorgen Sie die Geschenke unter der Woche (Liste nicht vergessen!). Wochentags ist viel weniger los und Sie werden viel leichter einen freien Parkplatz finden. Somit können Sie sich am Wochenende auf gemütliches Bummeln und Punschtrinken einstellen oder zuhause gemütlich ein paar Kekse backen (welche sich übrigens hervorragend als liebevolles Geschenk eignen) und die Hektik den anderen überlassen. Es ist absolut herrlich, ein paar Tage vor Weihnachten durch die weihnachtlich geschmückten Gassen zu spazieren, dem Duft von heißem Punsch zu folgen und zu wissen, dass man nicht mehr zu den Last-Minute-Geschenkebesorgern gehört.

Die passende Idee!? - Last Minute Geschenkideen

Meist denkt man bei den Präsenten nur an die Familie. Oft vergisst man jedoch, dass man z.B. auch Freunden oder Arbeitskollegen oder aber vielleicht auch Nachbarn eine Kleinigkeit schenken möchte. Diese Personen fallen einem meist erst knapp vor Weihnachten ein. Also planen Sie wirklich jedermann und jederfrau ein, damit es nicht zu unnötigen Stresssituationen wenige Tage und Stunden vor Weihnachten kommt. Vergessen Sie jedoch bei all der Schenkerei nicht den eigentlichen Sinn und die Bedeutung von Weihnachten. In den letzten Jahrzehnten wurde aus Weihnachten ein Fest des Beschenkens und viele wissen leider gar nicht mehr, warum wir das alles machen. "O du fröhliche, o du selige, gnadenbringende Weihnachtszeit" wird leider immer wieder mit "Gaben bringende Weihnachtszeit" verwechselt. Machen Sie sich keine Gedanken, wie viel Sie wertmäßig schenken sollen. Vor allem Kinder werden zu Weihnachten meist mit Geschenken überhäuft und wissen mit all den Spielsachen oft bereits nach einer kurzen Zeit nichts mehr anzufangen. Was den meisten von uns jedoch fehlt ist ZEIT. Zeit, um sich mit jemandem zu unterhalten, etwas mit jemandem zu unternehmen. Nehmen Sie sich diese. Weihnachten soll ein Fest des Miteinanders sein und dazu bieten sich "Geschenke", die man miteinander erleben darf (gemeinsamer Thermenaufenthalt, romantisches Abendessen, etc.) sehr gut an und sind wertvoller als das teuerste Sach-Geschenk. Verschenken Sie doch mal einen Zeitgutschein! Sie sehen Last Minute Weihnachtsgeschenke müssen nicht sein!
Text: L. R. / Stand: 18.05.2017