Namenstag

Geschenk zum Namenstag
Was kann man zum Namenstag verschenken? / Foto © ksu_ok

Der Namenstag ist ein Gedenktag, an dem der oder dem Heiligen gleichen Namens gedacht wird. Es handelt sich dabei um einen Brauch, der in der katholischen Kirche praktiziert wird.

Geschichte des Namenstages

In einigen Gegenden ist der Namenstag wichtiger als der Geburtstag, womit ein Hinweis auf seine ursprüngliche Bedeutung gegeben ist. In früheren Jahren, als die gesamte Gesellschaft noch mehr von religiösen Bräuchen geprägt war, war dies das wichtigste persönliche Fest. Dieser Brauch geht auch darauf zurück, dass vor allem im Mittelalter Neugeborene nach dem Tagesheiligen ihres Geburtstages benannt wurden. Dies diente dazu, das Kind dem besonderen Schutz seines Namenspatrons zu unterstellen.

Der Heiligenkalender gibt vor, an welchem Tag, welchem Heiligen gedacht wird. In der Regel handelt es sich um den Todestag des Heiligen. Gibt es mehrere Heilige mit dem gleichen Namen, wird der Namenstag am Todestag des bedeutendsten Heiligen gefeiert. Da die Anzahl der Heiligen 365 deutlich überschreitet, kommt es an einigen Tagen zu Überschneidungen, sodass zum Beispiel der 6. Februar der Namenstag von Dorothea, Amandus und Paul ist, während am 30. Juni Otto, Bertram, Ehrentrud, Ernst, Erich, Theobald und Adolf gefeiert werden. Einen Tag, an dem nur ein Heiliger verehrt wird, kommt im Heiligenkalender nicht vor.

Gegenwärtig gerät der Namenstag immer mehr in Vergessenheit, was nicht zuletzt daran liegt, dass Eltern sich immer häufiger für Namen entscheiden, die keinen christlichen Ursprung haben. Auch wenn viele traditionelle Namen in den Namenskalender der Katholischen Kirche aufgenommen wurden, ist dies längst nicht bei allen möglich: Apanache-Cheyenne und Momo-Janeiro sind in diesem Zusammenhang ohne Bedeutung und können nicht integriert werden.

Den Namenstag feiern

Anlässlich des Namenstages findet eine Feier statt, zu der es am Nachmittag Kaffee und Kuchen gibt, am Abend dann ein richtiges Festessen. Zum Namenstag werden kleinere oder größere Geschenke gemacht, je nachdem welche Bedeutung dem Namenstag in der jeweiligen Familie beigemessen wird. Wird der Namenstag als wichtigster persönlicher Feiertag angesehen, ähneln die Feierlichkeiten und die Geschenke denen bei einer Geburtstagsfeier. Ansonsten wird eher im kleineren Kreis gefeiert.
Text: D. S. / Stand: 18.05.2017

Unsere Geschenkideen zum Namenstag

  • Schmuck mit Gravur
  • T-Shirt mit Namen
  • Notizbuch mit eingraviertem Namen
  • Tasse oder Glas mit Namen

Anlässe zum Schenken