Uhren verschenken

Eine edle Armbanduhr
Sind Uhren eine gute Geschenkidee? / Foto © Dmytro Sandratskyi

Uhren als Geschenkidee

Zu einem besonderen Anlass gehört ein besonderes Geschenk. Eine schöne Geschenkidee ist eine Armbanduhr!

Mit schönen Uhren Freude bereiten

Seitdem der deutsche Schlossermeister Peter Henlein vor rund 500 Jahren die Taschenuhr erfunden hat, gelten Uhren als begehrte Objekte für Sammler und für den Alltag. Im Lauf der Jahrhunderte gelang es, die Uhrwerke so klein herzustellen, dass das Gehäuse auf Armbandgröße schrumpfte. Heute gibt es tragbare Uhren in den verschiedensten Ausführungen und sie werden an einem Armband, einer Kette oder sogar als Fingerring getragen. Durch diese Vielfalt eignen sich die raffinierten Zeitmesser zu vielen Anlässen als schöne Geschenke.

Uhren für Kinder - Ein nützliches Geschenk

Bereits Kleinkinder interessieren sich für Uhren. Ihre Augen folgen dem Zeiger der Wanduhr und das Ticktack des Uhrwerks sorgt für Staunen. Als Geschenk eignet sich eine Uhr aber erst dann, wenn die Kinder beginnen, die Zeit zu verstehen und die Anzeige der Uhr zu lesen. Das wird individuell unterschiedlich sein, aber in der Regel beginnt diese Phase mit dem Eintritt in die Schule. Beim Kauf einer Kinderuhr sollten jedoch einige Aspekte beachtet werden: Zum Erlernen der Uhr eignen sich analoge Modelle oder digitale Uhren mit einem analogen Ziffernblatt besser. Zwar werden sich die Kinder anfangs mit dem Ablesen der Uhrzeit schwer tun, aber nur so kann diese wichtige Fähigkeit erlernt werden. Die Auswahl an Uhrenmodellen ist groß. Daher sollte man sich vorher bei den Eltern erkundigen, welche Farbe und welche Form das Kind besonders mag. Große Freude rufen häufig Uhren mit Motiven aus Film und Fernsehen hervor, aber nur dann, wenn sie den Geschmack des Kindes treffen.

Es muss nicht immer ein Ring oder eine Halskette sein - Schöne Uhren für Damen

Uhren dienen nicht nur dem Ablesen der Zeit, sondern sind auch ein schöner Schmuck für viele Anlässe. Doch wie beim Schenken von Ketten oder Fingerringen sollten die persönlichen Vorlieben der zu beschenkenden Frau nicht außer Acht gelassen werden. Wer keinen Goldschmuck mag, wird sich auch über eine Uhr mit Goldarmband nicht besonders freuen. Sportlichen Frauen macht man meist mit zu verspielten Uhrenmodellen keine Freude. Vor dem Verschenken einer Damenuhr sollte zudem herausgefunden werden, ob eventuell Allergien vorliegen, die das Tragen bestimmter Materialien nicht erlauben. Viele Menschen leiden beispielsweise an einer Nickelallergie und können daher Uhren mit Metallgehäuse oder -armband nicht anlegen. Besser sind in diesem Fall Leder- oder Kunststoffarmbänder mit einem garantiert nickelfreien Verschluss. Vielen Frauen gefallen auch Uhren an einer Kette wesentlich besser, als die traditionellen Armbanduhren.

Edle und sportliche Uhren für Herren

Auch wenn inzwischen das Handy und das Smartphone die Zeit anzeigen, sieht man doch an vielen Handgelenken von Männern noch Uhren. Meistens haben diese auch nicht nur ein Modell, sondern besitzen verschiedene Uhren für eine Vielzahl von Anlässen. So wird zum Beispiel zum Anzug eine klassisch elegante Uhr getragen und zum Freizeitoutfit gibt es das sportliche Uhrenmodell, das im besten Fall sogar wasserdicht ist und mit Solarzellen aufgeladen werden kann. Für viele Männer ist die Uhr sogar ein Statussymbol - eine Armbanduhr aus dem Kaufhaus wird bei diesen nicht gut ankommen. Eine bessere Wahl trifft man in diesem Fall mit einer originellen Taschenuhr oder einem pfiffigen Chronographen, der verschiedene Funktionen mitbringt. Doch wie für Damen gilt auch für Herren: Bevor eine Uhr verschenkt wird, sollte man sich mit den Vorlieben des zu Beschenkenden vertraut machen.

Wo kann man Uhren kaufen?

  • Uhrenfachgeschäfte
  • Juwelier Christ
  • Galeria Kaufhof
  • Karstadt
  • OTTO
  • Amazon

Bekannte Uhrenhersteller

  • Casio
  • Citizen
  • Festina
  • Seiko
  • Timex
  • Samsung

Uhren verschenken - Ein böses Omen?

Mit dem Aberglauben ist es so eine Sache. Viele Menschen glauben eigentlich nicht an übernatürliche Kräfte, treten aber unvorhergesehene Ereignisse ein, werden diese am Ende doch bestimmten Symbolen zugeschrieben. So hört man häufig, dass man keine Uhr verschenken soll, weil dies Trennung oder gar den Tod bedeuten kann. Aber keine Sorge, diese Vorstellung entstammt nicht dem deutschen Sprachraum, sondern soll aus Russland und der Ukraine stammen. Wer also ganz sicher gehen möchte, schenkt Freunden aus diesen Ländern am besten keine Uhr.
Text: H. J. / Stand: 18.05.2017