Spielhaus

Kinderspielhaus für den Garten

Kinder lieben Spielhäuser. Endlich mal ein Ort im Garten wo sie sich zurückziehen können. Als Eltern sollte man das Kinderspielhaus als Rückzugsort akzeptieren. Erfahren Sie hier worauf Sie beim Kauf achten sollten:

Junge schaut aus seinem neuen Spielhaus
Kinder spielen gerne in einem Spielhaus im Garten.
Foto © farbkombinat

Spielhaus für Kinder verschenken

Man kann ihn schon früh träumen, den Traum vom eigenen Häuschen im Grünen. Mit einem Spielhaus im Garten ist das gar kein Problem. Kinder lieben die Idee von den eigenen vier Wänden, die sich noch dazu spielend leicht verwirklichen lässt. Eltern haben hier eine große Auswahl. Es gibt Kunststoffhäuser, die man nur zusammenstecken muss, und robustere Holzhäuser, die fest in der Erde verankert werden. Die ganz Mutigen bauen sich gar ein Baumhaus in luftiger Höhe - hier kommt es dann aber wirklich entscheidend auf das richtige Material und die Geschicklichkeit des Aufbauenden an. Denn gerade da, wo Kinder spielen, muss Sicherheit oberste Priorität haben.

Wer es eilig hat oder seinen handwerklichen Fähigkeiten nicht über den Weg traut, der kann sich ruhigen Gewissens für ein Fertighäuschen aus Kunststoff entscheiden. In Baumärkten und im Spielwarenfachhandel wird man hier schnell fündig. Und das zu günstigen Preisen. Aufgebaut sind diese meist sehr farbenfrohen Häuser dann schnell innerhalb weniger Stunden. Lange Wartezeiten Fehlanzeige. Allerdings halten die Kunststoffhäuser nicht wirklich viel aus. Von Vorteil ist es, wenn man das Haus bei Sturm oder über den Winter gut geschützt unterstellen oder eben wieder abbauen kann. Wer will schon, dass ihm ein Haus um die Ohren fliegt? - Auch wenn es nur ein kleines ist.

Ein Spielhaus kaufen oder selber bauen?

Für höhere Ansprüche, stärkere Nerven, geschickte Hände und einen dickeren Geldbeutel eignet sich Holz als Baumaterial. Ob man nun einen Bausatz erwirbt und sich nach der beigelegten Anleitung richtet oder sich ganz auf seine Kreativität verlässt und Holz nach Bedarf erwirbt - wichtig ist, dass alle Teile vor dem Zusammenbauen gut imprägniert werden. Geeignete Farben gibt es im Fachhandel. Vorher streichen deshalb, damit man wirklich alle Stellen abdeckt und die Nässe und der Frost keine Schäden in Ritzen und Nischen anrichten können. Holzhäuser benötigen darüber hinaus zumindest eine Bodenplatte. Wer möchte, kann natürlich gleich ein Fundament gießen. Dann ist das Eigenheimfeeling noch mal so real.

Ganz ernsthaft sollte man jedoch überlegen, ob es nicht sinnvoll ist, ein wenig Erde auszuschachten und das Haus zumindest auf ein Kiesbett zu setzen, damit das Regenwasser nicht staut und gut abfließen kann. Holzhäuser haben einen entscheidenden Vorteil: Sie sind nach den eigenen Vorstellungen gestaltbar und in der Regel auch erweiterbar. Braucht das Kind eine Sonnenterasse, einen Südbalkon oder möchte es gar ein großes Klappfenster zum Öffnen, um mit seinen Freunden Supermarkt oder Post zu spielen - alles kein Problem, wenn Papa das nötige Holz besorgt. Auch Blumenkästen, Türklingeln oder Fensterläden sind problemlos nachzurüsten. Zur Ideenfindung und für die allgemeine Inspiration lohnt es sich, das Netz zu bemühen. Suchen, ausdrucken, loslegen, Kinder glücklich machen - mit einem tollen Kinderspielhaus im eigenen Garten!
Lesen Sie auch: Kindergeburtstag im Garten feiern

Was kostet ein Spielhaus?

Ein Spielhaus für den Garten aus Kunststoff bekommt man teilweise schon ab ca. 70 Euro. Wer etwas auf Qualität achtet, sollte mit ca. 200 - 300 Euro rechnen. Holzhäuser gibt es ab ca. 250 Euro. Umso größer, umso teurer. Hier hat man auch die Möglichkeit einen Turm zu bauen bei dem oben das Spielhaus ist und seitlich eine Rutsche oder Leiter. In diesem Fall sollte man aber schon mit bis zu 1000 Euro rechnen. Und wer keine Lust hat das selbst zu bauen, findet im Internet auch einige Firmen, die sich auf Spielhäuser und Baumhäuser spezialisiert haben. Diese bauen ein Haus ganz nach den Wünschen des Kindes.
Text: St. H. / Stand: 18.05.2017

Wo kann man ein Spielhaus kaufen?

Bekannte Hersteller

  • Smoby
  • roba
  • Starplast
  • Karibu