Kuscheltiere für Kinder

Giraffe als Plüschtier
Kuscheltiere sind eine beliebte Geschenkidee für Kinder / Foto © bluebat

Plüschtiere als Geschenkidee für Kinder

Über Plüschtiere freuen sich die meisten Kinder. Doch sollte man beim Kauf einiges beachten:

Kuscheltiere als Geschenkidee für Babys und Kinder

Ein Plüschtier ist, wie der Name schon sagt, ein Kuscheltier aus Stoff oder Plüsch. In der Regel ist ein Plüschtier kein Mensch, sondern entweder einem echten Tier nachvollzogen oder auch ein Fabelwesen. Plüschtiere gibt es in den verschiedensten Größen und Formen. Das beliebteste Kuscheltier ist wohl der Teddybär, der in keinem Kinderzimmer fehlen darf. Für Kinder wird ein Plüschtier meist zu einem richtigen Freund. Aber auch leidenschaftliche Sammler sind an den kuscheligen Freunden sehr interessiert.

Die Bedeutung von Plüschtieren

Für Kinder kann das Tierchen eine besondere Stellung bekommen. Als Freund hört es dem Kind immer zu, kuschelt mit ihm, wenn es traurig ist - und ist einfach immer da. Damit vermittelt es auch eine Form von Sicherheit. Zum einen gehört es in das häusliche Kinderzimmer als festintegriertes Kinderspielzeug. Zum anderen nehmen es Kinder aber auch mit hinaus, um sich in fremder Umgebung wohler zu fühlen. Das bedeutet natürlich wiederum, dass der Kuschelfreund möglichst nicht verloren gehen darf. Anderenfalls ist das Drama vorprogrammiert. Kinder bauen teilweise eine richtige Beziehung zu ihrem Kuscheltier auf. Dies geht soweit, dass sie ohne nicht einschlafen können oder unruhig schlafen. Damit steht das Kuscheltier ganz oben auf der Liste der beliebtesten Spielzeuge und Kindergeschenke. Kein anderes Spielzeug wird dem Kuscheltier seine Position streitig machen. Schon früher waren Plüschtiere, auch wenn sie nur aus zusammengenähten Stofffetzen und Watte bestanden, wichtige und geliebte Begleiter für Kinder.

Werden die Kinder älter, werden Plüschtiere neben Puppen auch gern als Baby behandelt. Sie werden in einen Kinderwagen gelegt, spazieren gefahren und bemuttert. Die Kinder probieren so die ersten Szenen eines Alltags und spielen tägliche Situationen aus dem Leben nach. Das Kuscheltier wird gewickelt und gefüttert, in Babysachen gehüllt und ins Bett gebracht. Damit hat das Plüschtier neben seiner eigentlichen Kuschelfunktion durchaus eine Lernfunktion. Das Kind lernt, sich um ein anderes Wesen zu kümmern und Verantwortung zu übernehmen. Es schimpft mit ihm, wenn es im Verlauf eines Spiels nicht artig war oder spricht mit ihm, wenn es Kummer kompensieren will.

Kuscheltiere verschenken

Kuscheltiere helfen dabei, dass ein Kind sich in seinem Zimmer wohlfühlt. Gleichzeitig kann das Tierchen ein Stück weit auch Mama und Papa bedeuten, wobei es nicht immer darauf ankommt, wer das Plüschtier geschenkt hat. Haben die Eltern ihrem Kind einmal ein Kuscheltier geschenkt, so wird es jedoch immer an Mama und Papa erinnert, egal in welcher Situation es sich gerade befindet. Natürlich ist jedes Kind anders. Wo das eine Kind ein Kuscheltier über alles liebt, kann es an anderer Stelle überhaupt keine Bedeutung haben. Auch das sollten Eltern respektieren, denn die Interessen von Kindern sind schon im frühen Alter sehr unterschiedlich. Auch kann es sein, dass ein Teddy, ein Frosch oder die Biene Maja, heute noch das Lieblingskuscheltier sind und morgen sind schon wieder ganz andere Spielzeuge interessant. Das ist völlig normal und gehört zur Entwicklung des Kindes. Generell hat ein Kuscheltier eine große Bedeutung für die meisten Menschen. Viele behalten ihr Lieblingsplüschtier ihr Leben lang, wenn sie im Kindesalter einen besonderen Bezug dazu hatten. Damit erhält dieser flauschige Begleiter einen richtigen Kult-Status.

Worauf achten beim Kauf von Plüschtieren?

Möchte man einem Kind ein Plüschtier schenken kommt es ganz entscheidend auf das Alter des Kindes an. Vor allem Babys und Kleinkinder stecken gern alles in den Mund. In diesem Alter sollte man darauf achten, dass das Tier nicht plüschig ist. Der Stoff sollte glatt sein und vor allem waschbar. Des Weiteren sollte das Kuscheltier nicht zu viele angenähte Teile wie Knöpfe oder ähnliches haben. Diese können beim Spielen schnell abgerissen und evtl. verschluckt werden. Achten Sie also auf die Altersangaben. Aber auch das Aussehen ist sehr wichtig. Bei Babys und Kleinkinder entscheidet der Schenkende selbst, da es den Kleinen noch egal ist. Später sollte man sich aber lieber vorab erkundigen, ob ein traditioneller Teddybär oder eher ein Dinosaurier gewünscht wird.
Text: St. H. / Stand: 18.05.2017

Einige Hersteller von Plüschtieren

  • Steiff
  • Sigikid
  • Simba
  • Nici

Beliebte Kuscheltier Figuren

  • Teddybären
  • Zootiere
  • Figuren aus der Sesamstraße
  • Sandmännchen als Plüschtier
  • Maus & Elefant aus der Sendung mit der Maus