Blechspielzeug für Kinder

Ein Blechspielzeugauto
Blechspielzeug ist wieder IN! / Foto © Thomas Bredenfeld

Spielzeug, das man heutzutage kaufen kann, ist in den meisten Fällen aus Kunststoff oder Holz gefertigt. Blechspielzeug findet man nur noch sehr selten.

Der gute alte Brummkreisel und die Blechtrommel sind da ganz rühmliche Ausnahmen. Die Herstellungskosten für Blechspielzeug liegen um ein Vielfaches höher als in der Verwendung anderer Materialien, sodass unter Umstände dafür auch deutliche höhere Preise zu zahlen sind.

Bis in die 1950er Jahre war Deutschland der weltweit wichtigste Standort für die Herstellung von Blechspielzeug. Die Stadt Nürnberg ist vielen in diesem Zusammenhang noch ein Begriff. In besonderen Manufakturen wurde das Spielzeug hier nach der Herstellung von Hand bemalt. Heute sind das echte Sammlerstücke.

Nostalgisches Blechspielzeug

Noch heute weckt diese Art Spielzeug in vielen Menschen eine besondere Begeisterung. Tauschbörsen und Sammelvereine sprechen da eine sehr deutliche Sprache. Für ganz seltene Raritäten zahlen Sammler schnell einmal mehrere Tausend Euro. Spielzeug aus Weißblech zeichnet sich in der Regel durch seine Beweglichkeit aus. Oft ist das Spielzeug mit einem Aufziehmechanismus versehen, der im krassen Gegensatz zu dem heute so weit verbreiteten Batteriebetrieb steht. Gerade in dieser mechanischen Funktionalität liegt für viele der Reiz des Blechspielzeugs, das auch ganz eigene Geräusche macht. Das gilt für Autos ebenso wie für Karussells und Dampfmaschinen. Man findet hier laufende Frösche, nickende Störche, Gitarre spielende Clowns, hoppelnde Hasen und springende Pferde. Und wenn sie zur Ruhe gekommen sind, zieht man sie einfach von Neuem auf. Batteriekauf und -vorratshaltung unnötig!

Blechspielwaren verschenken

Viele der so heiß begehrten nostalgischen Spielsachen sind trotz dieses praktischen Aspekts unter heutigen Gesichtspunkten für Kinder zum Spielen nicht geeignet, weil sie oft scharfe Kanten und Spitzen aufweisen. Blechspielzeug findet sich aus diesem Grund häufig gut geschützt in Vitrinen wieder und ist eigentlich und leider nicht mehr für den ursprünglichen Gebrauch vorgesehen. Nur in der Modelleisenbahnwelt findet man Blechteile noch in regem Gebrauch. Blechloks sind von den Modellbahnbrettern dieser Welt nicht wegzudenken.

Wo kann man alte Blechspielwaren kaufen?

Wer sich heute für Blechspielzeug interessiert und welches erwerben möchte, stöbert am erfolgreichsten im Internet. Online findet man zahlreiche Shops rund um das beliebte Hobby. Hier kann man nicht nur Brummkreisel und Knackfrösche kaufen, sondern auch Fahrzeugmodelle oder Flugzeuge aus Blech, die als besondere Geschenkidee für sammelnde Männer gelten. Dabei muss man sich jedoch nicht nur auf historische Modelle beschränken. Blechspielzeug bekommt man auch heute noch neu hergestellt und originalverpackt zu sehr günstigen Preisen. Wen ein "Made in China" nicht stört, kann hier sein Blechspielzeugglück versuchen. Man findet in solchen Shops beispielsweise auch die häufig so begehrten Blechschilder, die viele Menschen zu Dekorationszwecken in ihre Wohnungen hängen.

Wen es allerdings doch mehr ins Reich der Nostalgie zieht und wer wirklich ein Spielzeug haben möchte, das über 50 Jahre alt ist, der wird unter Umständen auf Flohmärkten und Tauschbörsen eher fündig. Die Preise sind dann unter Umständen jedoch um Einiges höher.
Text: St. H. / Stand: 18.05.2017