Kindergeburtstag im Garten feiern

Kinder spielen im Garten
Kindergeburtstag im Garten feiern macht einfach Spaß
Foto © konradbak

Für Kinder ist der Geburtstag wohl das wichtigste Ereignis des Jahres, mal abgesehen von Weihnachten. Kein Wunder, dass sie ihn gern gebührend feiern möchten. Für Eltern ist es jedes Mal aufs Neue eine Herausforderung, die Kinderschar zu animieren und das Chaos der Party in Grenzen zu halten. Lässt es das Wetter zu, lohnt es sich den Weg des geringsten Widerstands zu gehen und die Feier ins Freie zu verlegen. So geben Sie dem Drang der Kinder nach Bewegung Freiraum und schonen nicht nur Ihre Möbel und Wertgegenstände in der Wohnung, sondern auch ein ganzes Stück Ihre Nerven.

Vorbereitung für den Kindergeburtstag im Garten

Wählen Sie einen Termin aus, an dem das Wetter möglichst ohne Regen angekündigt wurde und schreiben Sie Einladungskarten. Ihr Kind sollte dabei natürlich gern helfen!

Steht die Geburtstagsfeier unter einem Motto, wie etwa Piratenparty oder Märchenfest, dann ziehen Sie das Thema wie einen roten Faden durch den gesamten Ablauf. Beginnen Sie bei den Einladungen, fahren Sie fort über Spiele und Dekoration und enden Sie erst beim Essen. Überlegen Sie sich, welche Spiele und Wettbewerbe Sie durchführen möchten und kaufen Sie entsprechend kleine Präsente als Gewinn für die Kinder. Besorgen Sie Bastelmaterial und die Dekoration für die Feier. Spätestens bis zum Vortag der Party sollten Sie alle Einkäufe erledigt haben, planen Sie im Voraus mit einer Liste, was Sie wirklich benötigen.

Am Tag des Kindergeburtstags nehmen Sie sich am besten frei. Dekorieren Sie bereits am Vormittag, stellen Sie Tische und Stühle oder eine Biertischgarnitur in den Garten, bereiten Sie die Spiele für den Nachmittag vor und kümmern Sie sich um die Verpflegung der hungrigen Partygäste.

Nicht zuletzt gilt es noch, den Garten soweit wie möglich zu sichern. Verschließen Sie scharfe Gartenscheren oder andere Gartengeräte, die zu Verletzungen führen könnten. Ebenso gehören giftige Chemikalien außer Reichweite der Kinder. Für kleine Unfälle hilft es, ein Päckchen bunte Pflaster und einen Kühlakku bereitzuhalten, oftmals geht es auf Kindergeburtstagen draußen im Garten heftig zu.

Unterhaltung muss sein

Zu einer Party im Garten gehören einfach Spiele. Im Freien bieten sich dafür viel mehr Möglichkeiten als in einer beengten Wohnung. Sackhüpfen, Dreibein oder die gute alte Schnitzeljagd sind nach wie vor aktuell. Nutzen Sie die Möglichkeiten des Gartens und basteln Sie eine Kleinigkeit mit Naturmaterial. An heißen Sommertagen sorgt ein Pool für Abkühlung und bei einer Wasserbombenschlacht kennt der Spaß kaum Grenzen. Damit die Kinder zwischendurch zu Ruhe kommen, sind Spiele wie Dosenschießen oder Kinderschminken sehr beliebt. Ein Klassiker sind auch Seifenblasen. Wer wohl die größte Blase machen kann?
Mehr zum Thema Geburtstagsspiele

Hungrige Kindermägen stillen

Ein Kindergeburtstag bedeutet auch immer, dass leckeres Essen auf dem Tisch steht. Machen Sie es sich einfach. Backen Sie einen Rührkuchen oder eine leuchtend rote Erdbeertorte, das naschen alle Kinder gern. Abends ist ein kleines Buffet ideal, da die meisten Kinder ihre ganz eigenen Vorlieben beim Essen haben. Fingerfood, wie kleine Würstchen, Gemüsestückchen oder fertig belegte Brötchen kommen immer gut an. Ganz besonders lecker ist selbst gebackenes Stockbrot über dem Lagerfeuer. Fruchtschorlen oder Tees sind gut vorzubereiten und stillen den Durst der Partygäste. Sie können es sich auch ganz einfach machen, und Nudeln mit einer Sauce kochen, sofern das die Gartenküche her gibt. Dies lieben die meisten Kinder. Damit Geschirr und Wäsche gespart wird, dürfen ausnahmsweise auch bunte Pappteller und eine Papiertischdecke - die natürlich nach Herzenslust von den Kindern bemalt werden dürfen - durchaus erlaubt. Mehr zum Thema Essen für den Kindergeburtstag

Ein Kindergeburtstag im Garten ist sowohl für die Eltern als auch für die Kinder ein Erlebnis. Egal ob im Frühjahr, Sommer oder dem Herbst - Beschäftigungen für draußen finden sich immer. Und wird der Abend mit einer schönen Geschichte am Lagerfeuer und einer Laterne auf dem Heimweg beendet, war die Party sicherlich gelungen und bleibt lange im Gedächtnis.
Aber auch im Winter können Sie den Kindergeburtstag in den Garten verlegen. Bei ausreichend Schnee können die Kids Schneemänner oder eine Schneeburg bauen oder sich eine lustige Schneeballschlacht liefern. Kommen die Kids dann durchgefroren wieder rein schmecken Kakao und Kuchen gleich nochmal so gut. Text: C. D. / Stand: 18.05.2017