Kindergeburtstag

Kinder feiern Geburtstag
Wie organisiert man einen Kindergeburtstag? / Foto © svetaorlova

Der Geburtstag ist für jedes Kind der wichtigste Tag des Jahres. Schon Wochen vorher zählen die Kleinen die Tage und teilen Großeltern und Freunden ihre Wünsche mit. Fast so wichtig wie die Geschenke ist die Geburtstagsparty, die Gelegenheit, gleich mehrere Freunde einzuladen und für mehrere Stunden im Mittelpunkt zu stehen. Wer einige grundlegende Ratschläge beherzigt, wird den großen Tag des Sprösslings aber mühelos und mit viel Freude begehen können.

Location und Gästezahl bestimmen

Zunächst sollten Eltern gemeinsam mit ihrem Kind klären, wo gefeiert werden soll. Hat das Kind in den Sommermonaten Geburtstag und gibt es einen Garten, ist das optimal. Bei größeren Kindern oder Geburtstagsfeiern im Winter bietet es sich an, nach einer geeigneten Location für das Fest zu suchen. Indoorspielplätze, Soccerhallen und Schwimmbäder sind bei fast allen Kindern beliebt. (Kindergeburtstag im Schwimmbad feiern) Bei Feiern in einer fremden Umgebung müssen Eltern allerdings unbedingt eine ausreichende Zahl an Aufsichtspersonen organisieren. Dann sollte man entscheiden wie viele Kinder eingeladen werden. Die Faustregel für die Gästezahl sagt, dass ein Kind pro Lebensjahr einen Freund einladen darf. Je nach Platzsituation und Budget kann diese Zahl jedoch nach oben oder unten variieren.
Mehr zum Thema Kindergeburtstag im Garten feiern

Die Einladungskarten

Zu einem gut organisierten Kindergeburtstag gehört eine hübsch gestaltete Einladungskarte. Im Internet gibt es geeignete Bastelvorlagen für kreative Einladungskarten, die sich passend zur Location oder zum Partymotto gestalten lassen. Ist das zu aufwendig, können Eltern hübsche Karten kaufen. Ca. zwei Wochen vor der Party ist es an der Zeit, die Einladungskarten zu verteilen. Falls einige Kinder am Geburtstag verhindert sind, ist dann noch ausreichend Zeit, um für Ersatz zu sorgen. Auf jeder Einladungskarte sollte die Telefonnummer des Geburtstagskindes vermerkt sein.
Mehr zum Thema Einladung zum Kindergeburtstag

Kinder und ein Clown
Ein Clown bringt Spaß in die Kindergeburtstagsfeier / Foto © oksun70

Geschenkideen

Natürlich gehört zu einem Geburtstag auch ein schönes Geschenk. Damit nicht alle Gäste mit Süßigkeiten ankommen, empfiehlt es sich eine kleine Wunschliste anzufertigen, so dass die Gäste bzw. deren Eltern ein Geschenk besorgen können über welches sich das Geburtstagskind ganz sicher freut. Wünscht sich Ihr Kind etwas Größeres, können Sie auch mit den Eltern absprechen das Geld dafür zusammenzulegen. Manchmal ist ein großes Geschenk viel schönes als viele kleine Geschenke mit denen man nichts anfangen kann.
Geburtstagsgeschenke für Kinder

Essen zum Kindergeburtstag

Feiern macht hungrig und zu jedem Kindergeburtstag gehört ein hübsch dekorierter Kuchen. Dennoch sollten sich Eltern bei der Zubereitung der Speisen für den Kindergeburtstag nicht zu großem Stress aussetzen. Denn wenn zwischen Kaffeetafel und Abendessen nur wenige Stunden liegen und in der Zwischenzeit Süßigkeiten als kleine Belohnungen bei Spielen locken, ist der Hunger in der Regel nicht allzu groß. Statt einer Geburtstagstorte tun es auch Minimuffins, die als kleine Happen im Mund verschwinden und nicht krümeln. Zum Abendessen stehen Klassiker wie Pommes frites und Pizza nach wie vor bei Kindern hoch im Kurs. Sind muslimische Kinder oder Vegetarier unter den Partygästen, sind Nudeln mit Tomatensoße ein unkompliziertes Essen, das jeder genießen darf und allen gut schmeckt. Wer zuhause feiert, kann mit den Kindern auch selbst eine Pizza backen, die jeder nach seinem Geschmack belegen darf. Das macht Spaß und schmeckt lecker. Da heutzutage Allergien weit verbreitet sind, sollten Eltern von Kindern, die noch nicht zu Gast waren, immer nach eventuellen Unverträglichkeiten gefragt werden.
Mehr zum Thema Essen für den Kindergeburtstag

Die Dekoration

Kein Kindergeburtstag ohne die entsprechende Dekoration. Kinder lieben bunte Girlanden, Luftballons und Luftschlangen. Auch mit Konfetti lässt sich für gute Laune sorgen. Im Supermarkt und im Internet gibt es Geburtstagssets, in denen Pappgeschirr und Dekoartikel in einem einheitlichen Design enthalten sind - für kleine Prinzessinnen und wilde Piraten genau das Richtige!

Die Feier

Auch wenn Eltern ihrem Kind die perfekte Party bescheren wollen, sollten sie nicht vergessen, dass Kindern immer etwas einfällt, womit sie sich beschäftigen können. Drei oder vier kurze Partyspiele sind für Kindergartenkinder völlig ausreichend. Klassiker wie Eierlaufen (mit Kunststoffeiern natürlich) oder Topfschlagen machen auch heute noch Spaß. Für gute Laune sorgen auch Bastelaktionen oder sportliche Wettkämpfe wie Tauziehen und Sackhüpfen. Nicht nur Mädchen lieben Verkleidungsspiele und Stopptanzen. Jungs brauchen viel Bewegung und können sich beim Geburtstag hervorragend beim Dosenwerfen beweisen. Viel Spaß bringt auch eine Spielekonsole z.B. mit einem Karaokespiel. (Karaoke Party für Kinder)
Mehr zum Thema Geburtstagsspiele

Kleine Geschenke für die Gäste

In vielen Gegenden ist es üblich, den Partygästen zum Abschied ein kleines Geschenk mit nach Hause zu geben. Auch wenn es andere Eltern übertreiben mögen, sollte sich niemand zu einem Wettbewerb hinreißen lassen. Ein hübscher Buntstift, ein Sticker und einige Süßigkeiten reichen völlig aus. Kinder freuen sich, netten Kleinkram aus der Tüte zu fischen und interessieren sich nicht dafür, was die Geschenke gekostet haben.

Der Verhaltenskodex

Ein Kindergeburtstag ist das Fest des Jahres im Leben eines Kindes. Wer wochenlang aufgeregt ist, benimmt sich ausgerechnet an diesem Tag manchmal unmöglich. Eltern sollten sich darüber nicht wundern und sich mit Maßregelungen zurückhalten. Krümel auf dem Boden, fleckige Gardinen und Löcher in den Hosen gehören zu einer echten Geburtstagsparty einfach dazu.
Lesen Sie auch: Wenn Großeltern ihre Enkel zu sehr verwöhnen

Stand: 18.05.2017