Ideen für die Kindergeburtstagsfeier

Zwei Mädchen als Prinzessin verkleidet
Kindergeburtstagsfeier als Mottoparty
Foto © VadimGuzhva

Hurra - wir feiern Geburtstag! Zumindest für die Kinder gibt es kaum etwas Schöneres als dieses Fest, an dem sich alles nur um sie dreht. Eltern sehen dem Ereignis oft mit eher gemischten Gefühlen entgegen. Wie beschäftigen wir die Rasselbande denn nur? Leo ist Vegetarier, Philipp verträgt kein Gluten, Sarah keine Fruchtsäure - was sollen die armen Kinder nur essen? Überhaupt: Wie stellen sich die Kleinen einen tollen Geburtstag vor? Fragen über Fragen! Hier ein paar Antworten.

Mottoparty für Kinder

Kindergeburtstage organisieren sich viel leichter, wenn man sie von vorneherein unter ein Motto stellt. Dabei orientiert man sich bestenfalls an gerade beim Nachwuchs angesagten Themen.

Die Spanne reicht von Prinzessin, Detektiv, Piraten, Ritter, Zirkus über Olympiade, Märchen, Mondspaziergang, Geisterbahn bis hin zu Pippi Langstrumpf, Harry Potter oder Hexe Lilli. Mit etwas Vorlauf kann man sich passende Accessoires wie Servietten, Raum- und Tischdeko und Verkleidungen zusammenkaufen oder -basteln, vielleicht kommen die Gäste ja bereits verkleidet an. In einigen Versandhäusern kann man sogar Themenkisten bestellen oder ausleihen. Mit etwas Phantasie kann man um das jeweilige Thema eine kleine Geschichte spinnen und diese mit passenden Spielen oder Wettkämpfen kombinieren.

Sehr wohnungsschonend sind natürlich Feste im Freien, etwas wärmer sollte es dafür allerdings schon sein. Bei kleineren Kinder sorgt wahrscheinlich schon das Toben und Herumtanzen in Verkleidung für viel Spaß, für Größere darf es dann gern etwas aufwändiger zugehen. Detektive zum Beispiel könnten per Spurensuche einen rätselhaften Fall lösen, Geheimschriften aus Zitronensaft mittels Feuerzeug entschlüsseln oder aus Zeitungsausschnitten Phantombilder anfertigen. Kleine Prinzessinnen üben sich im (Woll-)Zöpfe-Flechten oder helfen Aschenputtel, Erbsen (Schokolinsen o.ä.) in kürzester Zeit zu sortieren. Kinder freuen sich, wenn sie etwas malen, kneten oder stecken können - vielleicht kann etwas zum Motto Passendes entstehen und natürlich mit heimgenommen werden. Auch Topfschlagen, Verstecken, Gummistiefel-Weitwurf, Sackhüpfen oder Eierlaufen sorgen für spaßige Abwechslung. Unerlässlich sind bei all dem natürlich kleine Preise. Statt Lollis, Bonbons, Kaugummis oder Schokolade kommen hier besser Aufkleber, besonders schöne Stifte, Flummis, Knicklichter oder Klebetattoos passend zum Motto der Party zum Einsatz.

Ist das Wetter schlecht kann man im Vorfeld auch Spiele besorgen. Es gibt tolle Riesenpuzzle zu verschiedenen Themen, die die Kleinen gemeinsam legen können und auch Brettspiele zum Thema Piraten, Prinzessin oder ähnliches sind im Handel erhältlich. Und auch wenn man es sonst verbieten würde kann man mit den Kids zum Abschluß einen zum Motto und dem Alter der Kinder passenden Film ansehen und dabei kleine Snacks essen. Das wird sicher auch ein unvergesslicher Geburtstag!

Das Essen ist fertig! - Mehr Tipps für die Kindergeburtstagsfeier:

Heutzutage leiden viele Kinder unter Allergien und Unverträglichkeiten, auch im Hinblick auf Lebensmittel. Daher sollte man sich unbedingt vorher bei den anderen Eltern informieren. Neben den Klassikern Würstchen, Kartoffel- oder Nudelsalat, Pizza und Eis gibt es auch zahlreiche andere Möglichkeiten. Zu Ritter- und Piratenfesten passen saftige Geflügelkeulen und phantasievoll angerichtete Rohkost, Meerjungfrauen und Majestäten bevorzugen vielleicht eher Heidelbeerpfannkuchen. Minigebäck aus der Tiefkühltruhe lässt sich mit Zuckerschrift und essbarer Deko schnell aufpeppen und isst sich aus der Hand viel besser als Sahnetorte. Wichtig sind spaßige Namen für die Speisen, "Flossiges mit Kullergelb" klingt einfach besser als "Thunfischsalat mit Mais", aus Fleischigem können schnell "Drachenteile" werden, manches ist vielleicht ein "Zauberhappen" und bei den Detektiven gibt es natürlich "Sherlock Holmes Lieblingscoktail". Mehr zum Thema Essen für den Kindergeburtstag

Kein Kind erwartet die perfekte Party - und oft sind die Kleinen so mit sich beschäftigt, dass das wohlgeplante Programm fast schon stört. Fetzige Musik lockert bereits die Stimmung, Böden können mit Malerfilz geschützt werden, und wenn man ungefähr den Wünschen von Geburtstagskind und Gästen folgt, sich selbst nicht unter Druck setzt und auch ein wenig Spaß hat, wird es einfach ein schönes Fest. Text: C. E. / Stand: 18.05.2017