Einladung zum Kindergeburtstag

Einladung zum Kindergeburtstag
Wie gestaltet man eine Einladung zum Kindergeburtstag?
Foto © fotobi

Wieder einmal steht ein Kindergeburtstag an und Einladungen an die Kinder müssen verschickt werden. Diese sollten natürlich möglichst lustig ausfallen, aber auch wichtige Informationen für die Eltern der eingeladenen Kinder enthalten.

Die Einladung zum Kindergeburtstag gestalten

Wenn man eine Einladung zum Kindergeburtstag erstellen möchte, sind durch den Einsatz von Zeichenkarton, Stempeln und Buntstiften der Fantasie praktisch keine Grenzen gesetzt. Aus farbigem Wachs und passenden Faserstiften lassen sich im Handumdrehen allerlei Motive zaubern, die garantiert gut bei den Gästen ankommen werden.

Was sollte in der Einladung zur Kindergeburtstagsfeier stehen?

Doch neben dem Erscheinungsbild der Karte ist auch der Inhalt entscheidend. Vor allem sollten wichtige Informationen für die Eltern der eingeladenen Kinder nicht vergessen werden. Es sollte klar geschrieben werden, wann die Geburtstagsfeier stattfindet und an welchem Ort man sich trifft. Letzteres ist besonders entscheidend, wenn sich die Eltern des Geburtstagskindes zu einer Feier außerhalb der privaten Wohnung entschieden haben. Abschließend sollte den Eltern auch mitgeteilt werden, wie die Feierlichkeiten ablaufen sollen und wann diese voraussichtlich enden werden, damit die Kinder pünktlich wieder abgeholt werden können. Sollten die Gasteltern anbieten, die Kinder nach der Feier nach Hause zu bringen, ist dies zwar eine sichere Sache, aber die Eltern der eingeladenen Kinder müssen darüber auch in Kenntnis gesetzt werden. Für manche Feiern ist es zudem wichtig zu wissen, ob dem Kind zur Geburtstagfeier zusätzliche Dinge mitgegeben werden müssen. Das kann beispielsweise Schwimmzeug sein, wenn der Geburtstag in einem Freizeitbad stattfinden soll.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Angabe der Telefonnummer, unter der die Kinder während der Geburtstagfeier für ihre Eltern zu erreichen sind. Im Gegenzug sollte gleich um die Mitteilung der Telefonnummer aller Eltern gebeten werden. Sollte es zu einer Verzögerung kommen oder sich der Rücktransport von einem außerhalb gelegenen Standort aufgrund einer Panne verzögern, können die Eltern schnell darüber informiert werden. Auf diese Weise können unnötige Rückfragen ausgeschlossen werden und die Eltern können sich sicher sein, dass ihr Nachwuchs in sicheren Händen ist. Die Einladung ist außerdem der Weg, um geladene Kinder und deren Eltern um kreative Vorschläge zur Gestaltung des Geburtstags zu bitten. Auf diese Weise lässt sich der Geburtstag in jedem Fall unterhaltsam gestalten, auch wenn man selbst nicht über viele Ideen verfügt. Sollte man zum Geburtstag einen Ausflug planen, bietet sich die Einladung an, um die Eltern der anderen Kinder als zusätzliche Betreuung zu gewinnen.

Eine lustige Einladung zum Kindergeburtstag basteln

Die Gestaltung und Bestückung der Einladung zum Kindergeburtstag ist fast genau so wichtig wie die umfangreiche Planung der Feier selbst. Nur wenn im Vorfeld alle Punkte genau geklärt sind, wird dieser Anlass für alle Kinder und eventuell beteiligte Eltern ein unvergessliches Erlebnis.
Für eine lustige Einladung zum Kindergeburtstag bedarf es zunächst einer guten Idee. Möchten Sie die Party unter ein Motto stellen, ist es gut dieses schon auf der Einladungskarte zu kommunizieren. Möchte Ihre Tochter eine Prinzessinnenparty oder Ihr Sohn eine Piratenparty geben, können Sie diese Motive auf die Einladungskarte bringen. Lassen Sie Ihr Kind das Motiv selber malen oder besorgen Sie eine Schablone zum Ausschneiden des Motivs. Da die Karte beim Kindergeburtstag viele Informationen enthalten sollte, kann auch der Inhalt kreativ gestaltet werden. Schreiben Sie auf eine Seite der Karte alle wichtigen Infos für den kleinen Gast und auf die andere Seite die wichtigen Infos für die Eltern. Diese können vielleicht in der Schriftgröße etwas kleiner ausfallen, um die "wichtigen Infos" hervorzuheben. Text: D. D. E. / Stand: 18.05.2017