Malkurs für Kinder verschenken

Kleinkind mit Pinsel und Farben
Ein Malkurs für Kinder als Geschenkidee
Foto © Yvonne Bogdanski

Wie, wenn nicht beim Malen, können Kinder besser eigene Ideen oder Geschichten umsetzen? Mal nach einem vorgegebenen Thema mit Tipps und Anregungen und mal frei, um neue Techniken auszuprobieren, können sie im Rahmen eines Malkurses alles aufs Papier bringen, was sie bewegt.

Das Hauptziel solcher Kurse ist die Förderung der Kreativität und die Freude am Malen. Für einen kleinen oder großen Picasso gibt es also nichts Schöneres, als die eigene Fantasie in einem Malkurs ordentlich auszuleben. Ein Kurs als Geschenk ist eine ideale Möglichkeit, Kinder zu fördern. Achten Sie bei der Auswahl vor allem auf das Alter und den Inhalt des Kurses. Auch sollten Sie bedenken wo der Kurs stattfindet. Haben Sie einen langen Anfahrtsweg, wird die Begeisterung sicher schnell verfliegen. Findet der Kurs in Ihrer Nähe statt und ist das Kind alt genug, kann es auch selbst hingehen und so ein Stück Selbstständigkeit lernen.

Einen Gutschein für einen Malkurs verschenken

Malen bedeutet Sehen können. Was ist der Unterschied zwischen einem Ball und einem Kreis oder zwischen Wärme und Kälte? Wie schafft man es, dass Farben etwas ausdrücken? Diese Fragen kann man nur mit einer besonderen offenen Wahrnehmung beantworten. Bereits Kinder in der vierten Schulklasse lernen den Umgang mit Wasserfarben. Die Leuchtkraft der Farben ist verblüffend. Die Kinder sind erstaunt, wie cool und strahlend die Farben auf dem Papier wirken. Und welche Techniken dann wohl erst mit Ölfarben möglich sind? Bevor sie diese Frage beantwortet bekommen, lernen sie in Malkursen aber erst einmal den Umgang mit den Materialien. Ein 11-jähriges Kind ist danach, unter Anwendung der richtigen Techniken, in der Lage, ein richtiges Kunstwerk zu erschaffen - ohne natürlich den Fokus auf Richtig und Falsch zu setzen. In der Anfangszeit werden einfache, den Kindern vertraute Motive umgesetzt und gemalt. Der Aufbau des Bildes ist dabei gut durchdacht, eine verzögerte Trocknungszeit lässt leicht Korrekturen und Ausbesserungen zu. Die Herstellung eines Ölgemäldes gleicht beinahe der Bildhauerei. Wer einmal ein solches Bild gesehen hat, ist überrascht.

Besondere Malkurse für Kinder

Übrigens werden auch Abenteuer-Malkurse für Kinder zwischen 8 und 14 Jahren angeboten. Mit Staffelei und Pinsel begeben sie sich direkt in die Natur. Mit den Augen erfassen sie ein Bild und bringen es mit unterschiedlichen Techniken und dem Spielen mit Formen und Raum auf einen geeigneten Untergrund. Egal, ob Aquarell- oder Ölmalerei. Diese Form der Förderung ist eine inspirierende und spannende Idee für Kinder. Selbst für coole Typen ist die Malerei ein interessantes Feld, denn nicht selten können die heute ausdrucksschwachen Jugendlichen ihre Gedanken und Gefühle sehr viel besser auf diese Art und Weise ausdrücken. Malen stärkt das Selbstwertgefühl. In der Gruppe macht es zudem richtig Spaß und fördert die Kontakt-, Toleranz- und Teamfähigkeit. Weitere Geschenkideen für Kinder

Die Malkurse für Kinder sind oft nach Alter geordnet. Es gibt Malkurse, die einmal wöchentlich stattfinden oder einmal im Monat und es gibt auch spezielle Worrkshops, in denen Kinder zum Beispiel das Graffiti malen lernen kann oder Ferienkurse. Diese sind doch auch ein schönes Geschenk für ein gutes Zeugnis, oder?

Die wöchentlichen Kurse kosten meist zwischen 15 und 20 Euro, die speziellen Kurse und Workshops können auch mal 50 - 150 Euro kosten. Dann sollte man sich aber auch sicher sein, dass dem Kind das Malen Spaß macht. Fragen Sie doch auch mal nach Probestunden. So kann Ihr Kind erstmal ausprobieren, ob ihm das Malen wirklich Freude bereitet.
Text: St. H. / K. F. / Stand: 18.05.2017