Weihnachtsplanung im September: Schon jetzt Ideen sammeln

Schon jetzt an Weihnachten denken!

Plätzchen und Weihnachtsdeko

Der meteorologische Herbstanfang ist nun bereits geschafft und in den Supermärkten werden die Regale schon jetzt mit Lebkuchen, Spekulatius und Weihnachtsdeko gefüllt. Was für manche als deutlich verfrüht gilt, erinnert nahezu jeden Kunden an das bevorstehende Weihnachtsfest. Wer schon im September eine Liste anlegt und sich Gedanken über Geschenke macht, wird die Vorweihnachtszeit deutlich entspannter erleben können. Also am besten schon im September mit der Weihnachtsplanung beginnen!

Cleveres Fragen und Planen

Natürlich werden Geschenke zu Weihnachten eher selten schon im September gekauft. Dennoch ist es sinnvoll, bereits jetzt auf mögliche Anspielungen des Partners, der Kinder oder auch der Verwandten zu hören. Wer mit offenen Ohren durchs Leben geht, findet nun einige Anhaltspunkte zu großen und kleinen Wünschen. Diese Anhaltspunkte sollten sich clevere Planer in einer Liste notieren und schon jetzt entscheiden, was für Söhne, Töchter, Mütter und Väter unter dem Baum liegen soll. So entfällt die oft stressige Suche nach packenden Ideen.

Wer früh kauft, spart Geld

Ein weiterer Vorteil der frühzeitigen Planung ist die Möglichkeit, nicht in der oft teuren Vorweihnachtszeit einkaufen gehen zu müssen. Erfahrungsgemäß werden Geschenke dann nämlich besonders teuer. Nun jedoch bleiben noch rund drei Monate Zeit, in denen einige Aktionen und Rabatte das passende Geschenk zu deutlich günstigeren Preisen im Einkaufswagen landen lassen. Wer das berücksichtigt, schont das persönliche Budget und landet am Weihnachtsfest mehr als nur einen Treffer.

Natürlich haben wir noch weitere Tipps für schöne Weihnachtsgeschenke!

Foto © Swetlana Wall