„Tag des Meeres“ am 08. Juni – Bewusst schenken

viele Geschenke

Am 8. Juni 2018 feiert die Welt den „Tag des Meeres“. Bereits im Jahr 1992 wurde dieser besondere Tag auf der Konferenz der Vereinten Nationen über Umwelt und Entwicklung eingeführt und behält bis heute seine Gültigkeit. Es könnte sogar sein, dass der Tag des Meeres an Wichtigkeit gewonnen hat, denn angesichts der zunehmenden Verschmutzung der Meere wird immer deutlicher, wie entscheidend es ist, diesen Lebensraum zu schützen. Geschenke zum Tag des Meeres sollten also vor allem eines sein: Umweltfreundlich.

Praktisches, das gut für die Weltmeere ist

Die Stabilität des Ökosystems „Meer“ hängt von zahlreichen Faktoren ab. Nicht auf alle Faktoren kann der Verbraucher direkt Einfluss nehmen. Wer jedoch damit beginnt, im Alltag umzudenken und auf bestimmte Dinge zu verzichten, trägt viel zur gewünschten Veränderung bei. Die wohl wichtigste Maßnahme hierbei ist der Verzicht auf Plastikverpackungen. Freunde und Familienmitglieder am Tag des Meeres mit Präsenten wie Mehrweg-Gemüsenetzen, Einkaufstaschen aus Stoff oder recycelter Kunststoff-Kunst zu überraschen, ist daher in jedem Fall eine tolle Idee.

Mehr tun mit Patenschaften und Spenden

Und wer gerne noch sozialer schenken möchte, sucht nach Organisationen, die aktiv zum Schutz der Meere beitragen. Klassische Institutionen wie Greenpeace, WWF oder auch NABU freuen sich stets über Spenden, die selbstverständlich auch im Namen Dritter gemacht werden können. Am Tag des Meeres kann dann eine kleine Info-Broschüre oder auch eine selbst gestaltete Urkunde überreicht werden. Alternativ ist es auch möglich, Patenschaften für verschiedene Meerestiere wie beispielsweise Wale oder Delfine abzuschließen und an einen lieben Menschen zu vergeben. So rückt die Wichtigkeit gesunder Meere in den Fokus.

Auch wenn es noch etwas Zeit ist bis zur Einschulung, sollten Sie nun langsam an die Einschulungsgeschenke denken!

Foto © eyetronic