Halloween: Nützliches statt süßer Präsente?

Nützliche Halloweengeschenke für Kinder

Halloween

Schon nächste Woche ist es soweit: In Deutschland ziehen Tausende von Kindern und Jugendlichen durch die Straßen, präsentieren ihre gruseligsten Kostüme und klingeln an Haustüren. Ihre Parole: „Süßes oder Saures!“, was heißen soll, dass jene, die ihnen keine Süßigkeiten geben, mit Streichen zu rechnen haben. Süßigkeiten jedoch sind nicht die einzige Möglichkeit, Kindern am Halloween-Abend eine Freude zu bereiten.

Süßigkeiten kommen nicht immer gut an

Vor allen Dingen Eltern, die zuhause auf gesunde Ernährung achten, sind von Halloween wenig begeistert. Oft nämlich bringen ihre Kinder nach nur einer Stunde des Gruselns und Sammelns so viele Süßigkeiten mit nach Hause, wie sie die gesamte Familie über Wochen kaum verzehren kann. Hinzu kommt, dass Kinder schon während ihres Halloween-Abends viel naschen, was nicht selten zu Bauchschmerzen und Übelkeit führt. Daher ist es nur sinnvoll, kleinen Monstern, Vampiren und Zombies nicht nur Süßes anzubieten.

Sinnvolle Alternativen für die Sammeltüte

Wichtig bei der Zusammenstellung der Halloween-Schüssel ist es, Kleinigkeiten bereitzuhalten, mit denen sich auch viele Kinder an einem Abend beschenken lassen. Wer nur zwei oder drei kleine Präsente bereithält, sorgt zwangsläufig für Enttäuschung. Schöne Ideen für Halloween ohne Süßigkeiten sind kleine Geduldsspiele, Farbstifte, Sticker oder Mini-Tütchen mit Bastelutensilien wie Pailletten, Glitzersteinen oder Knöpfen. Bekommen Kinder solche Überraschungen überreicht, dürfte das Sammeln an Halloween gleich noch etwas mehr Spaß machen.
Mehr über Halloween

Foto © Alexander Raths