Was kann man Ostern unternehmen?

Mädchen beim Ostereier suchen
Was kann man Ostern mit der Familie unternehmen?
Foto © travnikovstudio

Zur Osterzeit steht traditionell die Familie im Vordergrund. Gemeinsam werden die Osterfeiertage gefeiert, man widmet sich Osterbräuchen oder verbringt einfach nur schöne Stunden miteinander. Damit es von Karfreitag bis Ostermontag nicht langweilig wird, stehen oft diverse Unternehmungen und Aktivitäten auf dem Plan.

Freizeittipps für Familien zu Ostern

4 freie Tage zu Ostern. Das klingt erstmal gut. Aber was soll man unternehmen? Schließlich will man ja nicht das ganze Wochenende in der Wohnung verbringen! Hier ein paar Ideen für ein sonniges und auch verregnetes Osterfest:

Bitte zu Tisch - Das gemeinsame Osteressen

Besonders gemütlich beginnen die Osterfeiertage mit einem gemeinsamen Osterfrühstück oder einem köstlichen Brunch. In der Familie oder mit Freunden und Verwandten genießen zahlreiche Menschen eine gute Tasse Kaffee und frische Brötchen. Osterbrot wird gebacken und die Tafel passend zu den Feiertagen frühlingshaft geschmückt. Immer mehr Familien nehmen das Osterfest zum Anlass, anzugrillen und eine Party mit Freunden zu veranstalten. Aber auch das traditionelle Osteressen mit einem schmackhaften Braten und frischem Gemüse ist immer noch sehr beliebt. Oft wird dann Lamm zubereitet, aber auch ein Gänsebraten oder einfach Rouladen evtl. mit frischem Spargel sind lecker und bringen den Frühling auf den Tisch. Mehr Tipps für ein unvergessliches Osteressen

Ei, Ei, Ei - Die Ostereiersuche

Ostern ohne Eier ist wie Weihnachten ohne Baum. Daher gehört das obligatorische Ostereier suchen auch für die Großen noch zum Spaß. Heutzutage werden aber nicht nur Ostereier versteckt, sondern auch Süßigkeiten und kleine Geschenke.

Wer Wohnung und Garten noch nicht österlich dekoriert hat, kann den Karfreitag nutzen, um mit den Kids zu basteln. Gemeinsam werden Eier bunt bemalt oder gefärbt. Es werden mit Pappe, Filz und anderen Materialien Fensterbilder, Servietten, Eierbecher und vieles mehr gebastelt. Mit diesen tollen Osterbasteleien vergehen die Stunden bis der Osterhase kommt wie im Flug.

Raus in die Natur

Was wäre Ostern nur ohne einen traditionellen Osterspaziergang? Also: raus in den Park, auf den Spielplatz oder in den Wald! Die frische Luft und die ersten wärmenden Sonnenstrahlen genießt die ganze Familie. Spielt das Wetter mit, ist ein Picknick im Freien eine wunderbare Abwechslung. Radtouren mit und ohne Kind sorgen für ausreichend Bewegung nach einem ausgiebigen Osterbrunch. Bei einem Spaziergang durch Wald und Flur kann man die ersten Frühlingsboten entdecken. Wie wäre es mit einer Runde Fußball oder etwas Geocaching? Hauptsache man unternimmt etwas gemeinsam, ist an der frischen Luft und hat Spaß!

Ausflüge zu Ostern

Ob Kletterpark, Spaßbad, Planetarium oder Besucherbergwerk - zu Ostern legen viele Ausflugsstätten besondere Programme für Familien auf. Infos gibt es in der Lokalzeitung oder den Touristinformationen. Mancherorts finden Osterfeuer statt oder sogenannte Ostergärten laden mit einer bunten Blumenpracht ihre Gäste ein. Der Klassiker zu Ostern: ein Besuch im Zoo oder dem örtlichen Tierpark begeistert Groß und Klein immer wieder. Es lohnt sich auch, Erkundigungen zu regionalen Brauchtumsfesten einzuholen. Beispielsweise findet in der Lausitz jährlich das Osterreiten statt, im Frankenland sind Osterbrunnen beliebt und in der Alpenregion brennen die Osterräder.

Zu Ostern in den Gottesdienst

Bei all den Ostereiern, Hasen und Leckereien vergessen viele Menschen, dass Ostern ein christliches Fest ist. Für zahlreiche Familien steht daher der Besuch eines Ostergottesdienstes auf dem Plan. Und auch konfessionslose Familien sollten den Kindern den Hintergrund des Osterfestes als wichtiges Allgemeinwissen vermitteln. Denn es geht eben nicht nur um ein paar freie Tage, gutes Essen und Geschenke!

Faulenzen und erholen

Ein Kinoabend zu Hause mit Popcorn und der ganzen Familie bereitet entspannte Stunden während der Osterfeiertage. Gleichermaßen sind Spiele-Nachmittage oder Wellnessanwendungen eine Möglichkeit, Ruhe und Erholung zu finden. Nehmen Sie sich also nicht zu viel vor! Denn das kann auch wieder stressig werden.

Der Kurzurlaub zur Osterzeit

Da die Osterfeiertage von Karfreitag bis Ostermontag reichen, nutzen viele Familien das verlängerte Wochenende, um einen Kurzurlaub zu unternehmen. Die Kinder haben oftmals Schulferien und so steht einem Städtetripp, einem Wanderurlaub oder einer Wellnessreise nichts im Wege. Idealerweise sollte das Reiseziel nicht zu weit entfernt sein, damit die Anreise nicht zu lange dauert und man kaum noch etwas vom Urlaub hat.
Text: C. D. / Stand: 18.05.2017